Weserlust Hotel – Der verrückte Filmdreh "All inclusive" Vergrößern

Weserlust Hotel – Der verrückte Filmdreh "All inclusive"

Deutschland | 2018 | 80 Minuten | Eike Besuden

FSK 0 | empfohlen ab 10 | 5. bis 13. Klasse

„Weserlust Hotel“ ist ein Film über Menschen mit Behinderung, die einen Film machen. Es ist der charmante Blick auf den einmaligen Filmdreh zum Spielfilm „All inclusive“ mit verrückten Typen, komischen Momenten und philosophischen Gedanken. Nach „Verrückt nach Paris“ und „All inclusive“ kommt jetzt Eike Besudens „Weserlust Hotel“: Ein lebensfroher Film über die verblüffende Umsetzung von Inklusion. Hier werden Probleme gelöst, wie man es sich vorher gar nicht vorstellen konnte, hier wird um die Ecke gedacht und das sehr erfolgreich. Das außergewöhnliche Making-of eines Spielfilms, in dem behinderte Menschen an der Seite von bekannten Schauspielern (Dominique Horwitz, Doris Kunstmann u.a.) Haupt- und Nebenrollen übernehmen und auch bei den anderen Gewerken wie Kamera, Kostüm oder Ausstattung mitmischen.

Fächer

Werte und Normen | Deutsch | Medienkunde | Philosophie

Themen

Inklusion | Filmarbeit | Behinderung | Ethik | Making-Of | Dokumentation

Unterrichtsmaterial und mehr Informationen

Mehr Informationen
Ticketreservierung

Keine Buchung ohne Anmeldung. Zum Buchen bitte >> Anmelden


Kino
Termin

Ein Projekt von

Gefördert von

In Kooperation mit