Vergiss mein nicht Vergrößern

Vergiss mein nicht

Deutschland | 2012 | 92 Minuten | David Sieveking

FSK 0 | empfohlen ab 14 | 9. bis 13. Klasse

Gretel sitzt auf dem Sofa in einem Haus, in dem sie seit über 30 Jahren lebt – und kann sich nicht daran erinnern. Sie ist an Alzheimer-Demenz erkrankt und ihre Pflege wird zunehmend anspruchsvoller. Gretels Mann ist urlaubsreif und so hat Sohn David sich entschieden, mit anzupacken. Gleichzeitig beginnt dieser die letzten Lebensjahre seiner Mutter filmisch zu dokumentieren. Der Versuch, Gretels Erinnerungsvermögen zu stimulieren, gerät zur Reise in die Vergangenheit der einstigen politischen Aktivistin und zur Auseinandersetzung mit der Liebesgeschichte der Eltern. Unterdessen entdeckt die Familie eine neue Form von Nähe.

Fächer

Sozialkunde | Philosophie | Werte und Normen | Religion

Themen

Älter werden | Pflege | Demenz | Tod

Unterrichtsmaterial direkt zum Download

PDF Download

Unterrichtsmaterial und mehr Informationen

Vision Kino
Kinofenster
Ticketreservierung

Keine Buchung ohne Anmeldung. Zum Buchen bitte >> Anmelden


Ein Projekt von

Gefördert von

In Kooperation mit