Das Tagebuch der Anne Frank Vergrößern

Das Tagebuch der Anne Frank

Deutschland | 2016 | 128 Minuten | Hans Steinbichler

FSK 12 | empfohlen ab 13 | 8. bis 13. Klasse

Täglich erfährt die dreizehnjährige Anne am eigenen Leib, wie sich die Situation der jüdischen Bevölkerung in Amsterdam nach der Besetzung der Niederlande durch deutsche Truppen verschlechtert. Am 12. Juni 1942 schließlich muss Anne mit ihren Eltern und ihrer älteren Schwester Margot in ein abgeschottetes Hinterhaus einziehen, das ihr Vater in monatelanger Arbeit als Versteck eingerichtet hat, um die Familie vor den drohenden Deportationen zu schützen. Es dauert nicht lange, bis auch Freunde von Annes Vater mit ihrem Sohn sowie ein jüdischer Arzt bei ihnen Zuflucht finden. In ihrem Tagebuch hält Anne all ihre Beobachtungen und Gefühle fest – und findet in ihrer fiktiven Freundin Kitty eine Gesprächspartnerin, der sie sich anvertrauen kann.


Fächer

Deutsch | Geschichte | Ethik | Religion | Kunst | Gesellschaftslehre | Werte und Normen

Themen

Nationalsozialismus | Zweiter Weltkrieg | Holocaust | Jugend | Identität | Familie | Erwachsenwerden | Krieg | Verfolgung | Gewalt

Unterrichtsmaterial direkt zum Download

PDF Download

Unterrichtsmaterial und mehr Informationen

Vision Kino
Kinofenster
Ticketreservierung

Keine Buchung ohne Anmeldung. Zum Buchen bitte >> Anmelden


Kino
Termin

Ein Projekt von:

Kooperationspartner:

Partner:

 

Gefördert von: